IN FARBEN WOHNEN

Das Bedürfnis des Menschen nach Geborgenheit und Frieden wird in unserer laut gewordenen Umwelt immer größer. Wir brauchen immer mehr Energie, um den Anforderungen des Alltags gerecht zu werden. Eine Oase als Wohnstatt, in den richtigen Farben, kann uns diese Energie spenden.

“ Eine Wohnstatt ist im Idealfall maßgeschneidert, nicht aber unbedingt dem Modetrend entsprechend, sondern abgestimmt auf die Bedürfnisse der Bewohner. „

Vorlieben, Temperament, Tagesablauf, Gedankenwelt, Seele…. alles darf in die Gestaltung einfließen.

Unser Naturgedächtnis strebt nach Ausgewogenheit und Gleichklang. Denken wir daran, in welcher Anordnung wir die Farben in der Natur zu sehen gewöhnt sind. Das helle Licht und die Weite des Himmels sind über uns.

Die dunklen Farben der Erde oder das Grün der Wiese sind unter unseren Füßen. Übertragen wir dieses „Ur-Wissen“ auf unseren Wohnbereich, so werden die dunklen Bodenflächen und die hellen Wände beziehungsweise eine helle Decke eine Identität mit unserem Naturbewusstsein ergeben. Wir „erden“ uns mit dunklen Böden und heben mit hellen Wänden ab.

Stellen wir doch probeweise unser Naturgedächtnis auf den Kopf: Räume, deren Decken mit dunklen Farben gestrichen sind, empfinden wir als bedrückend, während helle „öffnende“ Deckenfarben angenehm sind.

Wie uns das Gehen in der Natur auf leicht rauen und weichen Oberflächen vertraut und angenehm ist, so macht uns die Bewegung auf hochpolierten Bodenflächen vorsichtig, denn die Natur hat keine glatten, hochpolierten Flächen, außer bei Glatteis, wenn niemand freiwillig das Haus verlässt. Die meisten Möbel scheinen auf hellen glatten Flächen haltlos zu schweben und finden keine harmonische Verbindung zu ihrem Untergrund. Leider sind sehr viele Wohnungen heutzutage „zeitlos“, was meist gleichbedeutend mit farblos ist, eingerichtet.

“ Farben sind Kinder des Lichts und der Sonnenstrahlen. Wo Farben fehlen, ist Öde, Einsamkeit und Lebensangst. Wo sie aber im bunten Spiel erstrahlen, ist Wachstum, Leben, Kraft und Freude. „

Über schöne Farben lässt sich ebenso wie über guten Geschmack diskutieren. Doch das sollte uns nicht daran hindern, den tiefen Sinn ihrer Botschaft zu entziffern.

Notwendig ist, den wichtigsten Gedanken an den Anfang zu stellen: Wofür brauche ich meine Wohnung/mein Haus und welche Farben (deren Kräfte) soll ich einsetzen?

Ein weiterer bedeutungsvoller Aspekt ist, dass viel natürliches Licht in den Wohnbereich einfallen kann. Ist dieser Punkt nicht gegeben, kann dieses Manko mit Lichtfarben ausgeglichen werden. Gelb, die nächste Farbe am Licht, führt immer die Natur des Hellen mit sich.

Neben den psychischen Wirkungen besitzen Farben aber auch die Fähigkeit, einem ungünstig geschnittenen Zimmer ein besseres Format zu geben:

“ Helle, kühle Töne weiten den Raum, warme und dunkle Farben verengen ihn. Auf diese Weise kann man mit einfachen Mitteln einen Raum verändern. „

I N F A R B E N W O H N E N

Mach dein Zuhause zu einem Ort der KRAFT und FREUDE.

Bei den Analysen erfährst du deine persönlichen Farben und wie du diese sinnvoll einsetzen kannst.